Lunes 20 de Mayo de 2019
El portal de la papa en Argentina
6.45%Variación precio
puestos MCBA
  • Intervalos nubososBalcarceBuenos Aires, Argentina
    - 15°
  • Cielos nubososVilla DoloresCórdoba, Argentina
    - 18°
  • Cielos nubosos con chubascos tormentososRosarioSanta Fe, Argentina
    13° - 16°
  • Intervalos nubosos con nevadasEstacion UspallataMendoza, Argentina
    -2° - 14°
  • Cielos nubosos con lluvias débilesCandelariaSan Luis, Argentina
    10° - 17°
  • Cielos nubosos con lluvias débilesChoele ChoelRío Negro, Argentina
    - 13°
  • Cielos cubiertos con lluvias débilesSan Miguel de Tuc.Tucumán, Argentina
    13° - 17°
Ampliar
 Buscador de Noticias
Europa 09/04/2019

Europa: Der nordwesteuropäische Kartoffelsektor profitierte am meisten vom Wachstum des Welthandels im letzten Jahrzehnt

Nur ein kleiner Teil der Kartoffeln wird international gehandelt. Der Handel mit frischen, gefrorenen verarbeiteten und Pflanzkartoffeln machte 2017 rund 7% der gesamten Kartoffelproduktion aus. Dennoch bleibt das Wachstum am Horizont.

Der Handel mit gefrorenen Kartoffelprodukten wuchs in den letzten zehn Jahren von rund 4 Mio. Tonnen auf über 7 Mio. Tonnen, getrieben durch einen Anstieg des Verbrauchs in Asien, dem Mittleren Osten und Lateinamerika.

• Der niederländische Export dominiert den Handel mit Pflanzkartoffeln mit einem Marktanteil von über 50% am Welthandel.

• Der internationale Handel mit Frischkartoffeln ist begrenzt, hat aber ziemlich stark zugenommen, mit einem Handel von verschiedenen nordafrikanischen und asiatischen Ländern wie Ägypten und China.

Klicken Sie hier für ein größeres Bild.

Wachstum für Nordwesteuropa

In den letzten zehn Jahren wurde die Entwicklung im globalen Kartoffelsektor durch das Konsumwachstum von gefrorenen verarbeiteten Produkten dominiert. Davon profitierten die Produzenten von Tiefkühlkartoffeln in den Niederlanden und Belgien, die ihre Exporte zwischen 2007 und 2017 verdoppelten. Die Kartoffelproduzenten in beiden Ländern ernteten die Lorbeeren dieser Entwicklung auch durch eine höhere Nachfrage nach Frisch- und Pflanzkartoffeln.

Ob das nächste Jahrzehnt so erfolgreich sein wird wie das letzte, hängt davon ab, wie der Kartoffelsektor in Nordwesteuropa die Herausforderungen in Bezug auf Bodenqualität, strengere Umweltstandards, volatile Preisbildung und zunehmende globale Handelsspannungen bewältigt, die den Kartoffelfluss in der ganzen Welt behindern.

Zur (englischen) PDF-Version dieses Artikels.

Quelle: research.rabobank.com

Fuente: https://www.freshplaza.de/article/9086943/der-nordwesteuropaeische-kartoffelsektor-profitierte-am-meisten-vom-wachstum-des-welthandels-im-letzten-jahrzehnt/


Te puede interesar