Sábado 22 de Septiembre de 2018
El portal de la papa en Argentina
7.89%Variación precio
puestos MCBA
  • Intervalos nubosos con chubascos tormentososBalcarceBuenos Aires, Argentina
    - 23°
  • Cielos despejadosVilla DoloresCórdoba, Argentina
    17° - 35°
  • Intervalos nubosos con lluvias débilesRosarioSanta Fe, Argentina
    19° - 31°
  • Cielos despejadosEstacion UspallataMendoza, Argentina
    - 21°
  • Cielos despejadosCandelariaSan Luis, Argentina
    16° - 36°
  • Cielos despejadosChoele ChoelRío Negro, Argentina
    12° - 23°
  • Cielos despejadosSan Miguel de Tuc.Tucumán, Argentina
    15° - 34°
Ampliar
 Buscador de Noticias
Europa 19/12/2017

Alemania: Das regionale Superfood für Sportler

Seit einigen Jahren ist so genanntes Super Food absolut angesagt: Goji-Beeren, Spirulina-Algen und Chia-Samen werden teuer exportiert. Dabei wächst eine echte Energieknolle direkt bei uns auf den Feldern.

Die Produkte sollen das Immunsystem stärken und die Menschen fit und leistungsfähig machen. Meist stammen die Produkte aus Übersee und werden hier teuer verkauft. Ob sie tatsächlich etwas bringen, ist wissenschaftlich nicht bewiesen. Sehr viel eindeutiger in ihren positiven Auswirkungen für eine gesunde Ernährung und als schneller Energiegeber ist die heimische Kartoffel.

Kartoffel- ABC:

Es gibt 4.000 Kartoffelarten, davon sind 200 Sorten in Deutschland zugelassen, 150 werden für den Speiseverzehr angebaut. Kartoffeln sind kein Gemüse sondern zählen zu den deutschen Anbaugewächsen. Süßkartoffeln stammen zwar wie die normale Kartoffel auch aus Südamerika, beide Arten sind aber nicht miteinander verwandt. Nach Europa kam die Kartoffel nach der Eroberung des Inkareiches durch Pizarro etwa um 1570. Anfangs verschmäht, entwickelte sich die Kartoffel zum wichtigsten und günstigsten Nahrungsmittel. Mittlerweile ist die Reisnation China die weltgrößte Anbaunation von Kartoffeln. Kartoffeln sollten kühl (um die 13 Grad) und dunkel (im Keller oder dunklen Säckchen) gelagert werden.

Kartoffeln sind Sportler-Nahrung

 Kartoffeltarte | Bild: KMG

Leckere Kartoffeltarte

Sportler brauchen Energie – unter anderem auch in Form von Kohlenhydraten. Kartoffeln sind sowohl vor als auch nach dem Training geeignet, um den leeren Glykogenspeicher aufzufüllen. Zudem sind in Kartoffeln eine Menge Mineral- und Vitalstoffe enthalten.

Kartoffel Apotheke:

Kartoffel sind nicht nur gesund, sie machen einen auch gesund: Bei Verletzungen, wie Verstauchungen oder Prellungen, hilft ein Umschlag mit zerstampften kalten Kartoffeln. In Erkältungszeiten unterstützen warme Kartoffelwickel bei Halsschmerzen, Ohrenschmerzen, Verspannungen oder hartnäckigem Husten.

Die Kartoffel: Vitamin- und Mineralien-Star

Folsäure, Riboflavin, Phyridoxin, Vitamin C auf der Seite der Vitamine; Natrium, Kalium, Magnesium, Phosphor, Eisen auf der Seite der Mineralien – Kartoffeln werden nicht zu Unrecht regionales Superfood genannt!

Kartoffel – alles andere als Dickmacher

 Selbstgemachte Gnocchi | Bild: KGM

Selbstgemachte Gnocchi

Kartoffeln sind nicht nur gesund, sie haben auch wenig Fett, (0,1 %). Sie besitzen hochwertiges Eiweiß und sogar mit 17 mg mehr Vitamin C als ein Apfel. Sie haben 69 Kalorien pro hundert Gramm im Vergleich zu Nudeln oder Reis. Kartoffeln bestehen zu drei viertel aus Wasser – ganze 77,8 Prozent.

Kartoffel-Rezepte

Je weniger eine Kartoffel verarbeitet ist, umso besser. Am gesündesten sind Pellkartoffeln. Kartoffeln mit Schale dämpfen, bis sie weich sind. Dazu eignet sich Quark!

Fuente: http://www.br.de/themen/sport/inhalt/fitness/fitness-magazin-kartoffel-das-regionale-superfood-fuer-sportler-100.html


Te puede interesar